21. August 2019

Coaching

Auf wen die Arbeitswelt wirklich wartet …

 

Zu diesem Thema findet Ihr, egal auf welcher Plattform, zahlreiche Einträge. Gerade heute früh ist mir wieder ein Beitrag auf xing präsentiert worden. Ein Post, in dem ein Patentrezept für eine perfekte Bewerbung dargestellt wird. Praxis wird darin gehuldigt, ebenso wie ein lückenloser Lebenslauf.

Aber mal ehrlich: Kann und darf es im Leben nicht auch Brüche beim geradeaus studieren geben? Verlangt nicht die Arbeitswelt von morgen, Talente und Andersdenker, also Menschen, die nicht immer in der Spur während ihres Studiums geblieben sind? Menschen, die sich bewusst ein Jahr in ein anderes Land abgesetzt haben, die neben dem Studium andere Interessen pflegen?

Bedingt ein Andersdenken ein Anderssein?

Das soll jetzt nicht bedeuten, dass Menschen, die einen klaren Fokus haben und diesen hartnäckig verfolgen, keine Andersdenker sein können, aber die Einspurigkeit dieser Patentrezepte spiegelt viele Lebenskonzepte nicht wider. Und noch weniger die Anforderungen der Unternehmen an zukünftige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Denn repetitive Aufgaben werden ja, wie wir wissen, in Zukunft von anderen übernommen. Dazu braucht es uns, glaubt man all den Zukunftsszenarien, nicht mehr.

Es sind Menschen, die Ihr Fachwissen in den verschiedensten Situationen in unterschiedlich besetzten Teamstrukturen einbringen können, die sich Ihres Beitrags bewusst sind und durch Flexibilität und Empathie punkten. Aber wo genau lernen Menschen sich flexibel und empathisch zu verhalten, wenn dieses Verhalten beispielsweise zu Hause nicht gefragt war?
Auf Reisen, im Freundeskreis, bei der Mitarbeit in Vereinen und ich bin mir sicher, dass jedem von uns noch viel mehr einfällt. Denn manchmal sind es die kleinen Begegnungen mit anderen Menschen, die einem selbst im Großen formen.

Alle diese Aktivitäten kosten Zeit und reißen in perfekten Lebensläufen Lücken auf. Ja, das kann und darf sein. Diese Erfahrungen zu heben und in Kompetenzen zu drehen, wird uns in der Master Class am Gainer Festival gelingen. Darum geht es: Mutig, die Lücke füllen (wenn vorhanden) und das eigene berufliche Profil herausarbeiten. Denn nur Klarheit führt zum Erfolg. Und ein berufliches Profil zu haben, erleichtert den nächsten Schritt auf Deinem Karrierepfad.

Erarbeite mit Katharina Sigl Dein berufliches Profil für Deinen Karriereweg. Als Senior-Professional und systemischer Coach im Marketing, Kommunikations- und Bildungsmanagement unterstützt Sie mit Ihrer neuen Methode „Shamrock Check-up“ Menschen und Organisationen zur Erhöhung der Selbstwirksamkeit. Nur was für Mutige.


vorheriges Zeit für Führung