Speaker
(wird laufend aktualisiert)

Siemens

Rainer Brehm

Rainer Brehm | Segment Head Automation Systems (AS) bei Siemens AG

Siemens

Jan Michael Mrosik

Jan Michael Mrosik | COO Digital Industries, Siemens AG

dwarfs and Giants

Sascha Bernadis

Sascha Bernardis ist Co-Founder von dwarfs and Giants. Das Innovationslabor für Organisationsdesign wurde 2015 in Wien gegründet und arbeitet in den unterschiedlichsten Branchen mit KMUs und großen Corporates an deren Unternehmensentwicklung. Sascha arbeitet mit Fokus auf agil-systemische Transformationsprozesse sowie Purpose-Driven Organizations und Holacracy. Vor seinem Einstieg in die Organisationsberatung war er u.a. als Geschäftsführer einer Social-Profit-Organisation tätig.

 

 

contrast EY

Johannes Schneider

Johannes Schneider ist Managing Director im Bereich Managementberatung bei contrast EY. Der gebürtige Vorarlberger wechselte nach seinem Doktoratsstudium an der Wirtschaftsuniversität Wien in die Beratung und beschäftigt sich seither schwerpunktmäßig mit der strategischen und organisationalen Neuausrichtung führender Unternehmen der Industrie und Energiewirtschaft. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt er innovative Organisationsmodelle und begleitet österreichische Unternehmen bei der ganzheitlichen Transformation in Zeiten des radikalen Wandels.

EY Österreich

Susanne Zach

Susanne Zach ist Leiterin des Analytics-Teams im Bereich Managementberatung bei EY Österreich. Schon während ihres Studiums kombinierte sie die beiden Disziplinen Wirtschaft und Informatik. Seit Beginn ihrer beruflichen Tätigkeit im Jahr 2004 hat sie sich auf Data Analytics spezialisiert und das Analytics-Team bei EY aufgebaut. Mit dem Konzept zum „Data Thinking“ hat sie die Basis zur Identifikation der lohnendsten Analytics Use Cases für zahlreiche österreichische und internationale Unternehmen geschaffen.

AYBERK.co

Eva-Maria Ayberk

Mag. Eva-Maria Ayberk ist Gründerin von AYBERK.co

New Management. Just Agile. No Hype.

Eva Ayberk arbeitet als internationaler Management- und Leadership-Profi. Mit der Frage „Sind Führung und Steuerung Ihres Unternehmens noch zeitgemäß?“ unterstützt sie Ihre Kunden dabei, handlungsfähig und erfolgreich zu bleiben. Sie berät und begleitet Executives, Management Teams und ganze Organisationen.
Weltweit vernetzt entwickelt Eva neue Führungs- und Steuerungsansätze und designt daraus innovative Lösungen in Co-Kreation mit ihren Unternehmenskunden, u.a. aus der Industrie. Auf Beratungsschablonen verzichtet sie dabei und fordert stattdessen ihre Kunden, selbst aktiv zu werden für wirksame Ergebnisse.
Die Betriebswirtin (WU Wien) verantwortete die strategische Führungskräfteentwicklung eines Energiekonzerns, baute das internationale Firmenkundengeschäft einer Business School auf und richtete als Geschäftsführerin ein renommiertes Institut für Management und Leadership neu aus.
Eva arbeitet aktuell in Projekten zur agilen Transformation in Europa, den USA, China und Südafrika. Ihr Wissen und Ihre Erfahrung gibt sie als Buchautorin, Speaker und FH-Lektorin weiter.

PÖTTINGER Landtechnik GmbH

Lisa Wöss

Lisa Wöss | Leiterin Innovation and Technology Management, PÖTTINGER Landtechnik GmbH

Details folgen.

DOOB GROUP AG

Vladimir Puhalac

Vladimir Puhalac ist CEO der DOOB GROUP AG. Seit 2010 gründete Herr Puhalac diverse Unternehmen im 3D-Markt. Er ist ein Experte für 3D-Scanner Lösungen, 3D-Post Processing, VR, Augmented Reality und 3D-Druck in B2C, B2B und MedTech.
Sein erstes Unternehmen, eines der ersten Internet Service Anbieter in Deutschland, gründete er bereits in den frühen 90ern und verkaufte es erfolgreich 2004.
Herr Puhalac sammelte 10 Jahre lang internationale Berufserfahrung in Amerika, Indien und der EU als Senior Manager im Bereich der Unternehmensberatung internationaler Projekte in ERP und FM. Außerdem war er bereits in der Prozess Implementierung, System Implementierung, Reporting und anderen Bereichen tätig.

Siemens AG Österreich

Bernhard Kienlein

Bernhard Kienlein | Head of Digital Industries CEE, Siemens AG Österreich

Details folgen.

OC Oerlikon Management AG

Britta Bibel-Cavallaro

Britta Bibel-Cavallaro ist Head of Business und Culture Transformation bei OC Oerlikon, ein in Zürich gelistetes Technologie-Unternehmen. Frau Bibel-Cavallaro ist ebenfalls Partnerin bei encode, einem amerikanischen Start-up Unternehmen, dessen Ziel es ist legale, finanzielle und soziale Foundations für selbstständige Unternehmen zu schaffen. Außerdem ist sie Mitglied des IMD Board Centre in Lausanne.
In ihren 8 Jahren bei Oerlikon hatte Frau Bibel-Cavallaro bereits diverse Funktionen inne, wie Global Head of Business Excellence, Quality and Sales Force Effectiveness Leader bei Oerlikon und General Electric Company. Ihre Karriere startete Frau Bibel-Cavallaro bei Bayer AG.
Aktuell schreibt Britta Bibel-Cavallaro an ihrer Doktorats-Arbeit an der Middlesex University und hat ihren Master in Science in ‘Sustainability and Responsibility’ an der Ashridge Business School absolviert. Sie lernte am MIT im Studienfach ‘Strategische Innovation’, ist ausgebildete Coach bei Celerant Management Consulting und hat ihren Master in ‘Industrial Psychology’ absolviert.

dwarfs and Giants

Anna Wohlesser

Anna Wohlesser ist Evolutionary Catalyst bei dwarfs and Giants. Die Organisationsberaterin und Prozessdesignerin beschäftigt sich seit 2007 mit der Frage: Wie gestalten wir zukunftsfähige Organisationen?  Dazu konnte sie vielfältige Erfahrungen sammeln in der Zusammenarbeit mit u.a. öffentlichen Institutionen, NGOs, Kulturkollektiven und Start-Ups. Neben ihren Studien im Bereich Kultur- und Sozialanthropologie sowie Politikwissenschaften beschäftigt sie sich auch mit Innovationsdesign, Multi-Stakeholder-Prozessen sowie verschiedensten Ansätzen der ganzheitlichen persönlichen und berufliche Entwicklung.

 

Daikin Central Europe

Eva Mitsche

Mag. Eva Mitsche, MBA ist CX & Innovation Manager bei Daikin Central Europe. Frau Mag. Mitsche ist bereits seit Jänner 2015 für Daikin tätig, anfangs als Program Manager und in späterer Folge als Business Development Manager. Vor ihrer Zeit bei Daikin, arbeitete sie knapp zehn Jahre für KTM Sportmotorcycle AG, wo sie diverse Funktionen bekleidete. Zuletzt war Frau Mag. Mitsche als Head of Sales & Marketing KTM X-BOW in Graz und davor als Head of KTM Race Orange am Red Bull Ring, Österreich tätig.
Frau Mag. Eva Mitsche machte im Februar 2016 ihren MBA in Marketing,Sales & Leadership in international Business an der Donau-Universität Krems. Ihren Master (International Business) absolvierte sie bereits 2003 an der Universität Wien.

Fraunhofer Austria Research GmbH

Peter Schieder

Dipl.-Ing. Peter Schieder | Geschäftsbereichsleiter Produktions- und Logistikmanagement, Fraunhofer Austria Research GmbH

Details folgen.

Kapsch TrafficCom AG: Factory 1

Simrit Sandhu

Simrit Sandhu ist Corporate Innovation Manager bei Kapsch TrafficCom AG: Factory 1.
Ihre Karriere bei Kapsch TrafficCom AG startete im Mai 2006, wo Frau Sandhu anfangs in der Sales Strategy als Graduate Trainee arbeitete. Von November 2016 bis Juli 2017 war Sie Executive Assistant des CEO von Kapsch PublicTransportCom, bis sie ins Business Development und anschließend ins Innovation Management wechselte.

Rosenberger Telematics GmbH

Christian Meschnig

Ing. Christian Meschnig | Managing Director (Vertrieb, Softwareentwicklung), Rosenberger Telematics GmbH

Details folgen.

VERBUND Solutions GmbH

Martin Wagner

MMag. Martin Wagner, ist seit 2014 Geschäftsführer der VERBUND-Tochtergesellschaft, VERBUND Solutions GmbH. Bereits seit 2000 ist er in den unterschiedlichsten Funktionen und Unternehmen in der Energiewirtschaft tätig.
Anfangs war Herr MMag. Wagner einige Jahre bei VERBUND im strategischen Marketing und anschließend nach der Marktöffnung in den Vertriebsgesellschaften von VERBUND tätig. Zwischenzeitlich war er einige Jahre in Salzburg bei MyElectric für Strom- und Gasvertrieb Vertrieb zuständig, bis er 2005 – dem Markteintritt von VERBUND ins Endkundensegment – wieder zurück nach Wien wechselte, wo er als Vertriebsleiter stets an neuen Produkten und Portfolioergänzungen interessiert war. Von 2009 bis 2014 leitete er die Abteilung ‘Business Development‘ in VERBUND Sales.

Miba AG

Martin Zauner

Martin Zauner hat die Leitung des [digital:office] in der Miba AG inne. In den vergangenen Jahren war Herr Zauner in verschiedenen Managementpositionen bei der PALFINGER AG tätig. Nach mehrjähriger erfolgreicher operativer Führung eines Geschäftsbereichs für Offshore-Windkrane verantwortete er zuletzt als globaler Produktmanager das Thema Digitalisierung und entwickelte dazu das sogenannte „DigitalizationLab“. Davor leitete er lange Zeit die gruppenweite Softwareentwicklung von technischen Anwendungen. Nach einer kaufmännischen Ausbildung studierte er an der Fachhochschule Salzburg mit Schwerpunkt Softwareentwicklung und fokussierte sich in weiterer Folge auf Organisations- und Geschäftsmodell-/Produktentwicklung.

INDUSTRIEMAGAZIN

Rudolf Loidl

Rudolf Loidl ist Chefredakteur des INDUSTRIEMAGAZIN und wird als Moderator durch das Festival führen.

Stirtec GmbH

Roland Rathner

Dr. Roland Rathner | Geschäftsführung, Stirtec GmbH

Details folgen in Kürze.

AI Experte

Eric Steinberger

Eric Steinberger ist aktuell Student an der renommierten University of Cambridge im Bereich Computer Science und hält nebenbei Vorträge in denen er seine Passion für AI Algorithmen und seine Erfahrung mit Deep Learning weiter gibt. Davor war er bereits als Research Scientist an der TU Wien angestellt, wo er in den Bereichen AI, Blockchain und Robotics forschte. Mit gerade einmal 18 Jahren war er bereits als Research Assistant für die Universität in Luxemburg tätig.

→ PODCAST mit Eric Steinberger
Steinbeis V Combinator KG

Jürgen Weiss

Jürgen Weiss ist CEO und Gründer der DigitizedRebels Consulting GmbH, sowie Co-Founder der Steinbeis V Combinator KG und der digital:talents, einer Non-Profit Organisation, die sich mit Startups, Talent Scouting u.a. beschäftigt. Er arbeitete bereits bei angesehenen Firmen wie S&T, IBM und SAP. 

craftworks GmbH

Simon Stiebellehner

Simon Stiebellehner ist Head of AI bei craftworks GmbH. Er fungiert als Statistik-Dozent an der Universität, sowie als Advokat für ‘Augmented Intelligence’ und ist passionierter Speaker. Aktuell, fokussiert er sich auf ‘Industrial AI’ und dessen Implementierung in die Industrie. Herr Stiebellehner entwirft Systeme die sich auf die Verbesserung von menschlichen Entscheidung-Prozessen fokussieren, durch die Interaktion von Mensch und Maschine – den ‘Augmented Intelligence’-Regeln folgend.

Vor seinem Studium am University College London, konnte Herr Stiebellehner bereits einiges an Erfahrung in diversen industriellen Betrieben sammeln, von Microsoft bis hin zu globalen Playern der Consulting Industrie. Seinen Master hat er anschließend an der UCL absolviert, wo er sich auf Machine Learning und Data Science spezialisierte. 

WEKA Industrie Medien GmbH

Hans Florian Zangerl

Hans Florian Zangerl ist der Geschäftsführer von WEKA Industrie Medien GmbH und wird als Moderator durch das Festival führen.

OTIS Austria

Roman Teichert

Roman Teichert | CEO, OTIS Austria

Details folgen in Kürze.

Umdasch Group Ventures GmbH

Werner H. Bittner

Werner H. Bittner ist seit Mai 2016 bei Umdasch Group AG beschäftigt und seit 1. Mai 2019 als Geschäftsführer für die Umdasch Group Ventures GmbH zuständig. Seit Mai 2017 ist er ebenfalls als Chairman des Board of Directors der Contour Crafting Corporation (USA) tätig.

Vor seiner Zeit bei Umdasch Group AG war er in verschieden Unternehmen in verschiedenen Funktionen tätig, u.a. als Member of the Executive Board der Collins Holding AG (Österreich), sowie als Vize-Präsident für ‘Channel & Order Management Postpress’ bei Heidelberger Druckmaschinen AG (Deutschland) und als Corporate Manager für ‘TPM South America / Environmental Protection & Safety WW’ bei Boehringer Ingelheim Headquarters in Ingelheim/Rhein (Deutschland).

Seinen ‘Master of Mechanical and Industrial Engineering’ hat er an der Technischen Universität Wien gemacht.

Instituts für Krypto-Ökonomie

Shermin Voshmgir

Shermin Voshmgir ist Gründerin des BlockchainHubs und Direktorin des interdisziplinären Instituts für Krypto-Ökonomie an der Wirtschaftsuniversität Wien. Ihre langjährige Arbeitserfahrung reicht von Consulting, bis Internet Startups und der Kreativindustrie. Technologie ist für Shermin Voshmgir eine moderne Form der Zauberei und ihre Faszination dafür überträgt sie in ihren Vorträgen mühelos auf die Zuhörer.

Zusätzlich zu ihrem Wirtschaftsinformatik Studium hat Shermin die Filmschule in Madrid besucht. Ihre Filme waren unter anderem in Cannes und bei der dOCUMENTA zu sehen. Nach dem Umzug von Wien nach Berlin baut sie ihr erstes Internet-Unternehmen auf und entwickelt eine wöchentliche Satire-Show auf YouTube. Als sie eine Internetagentur für Individualtouristen auf der Route der einstigen Seidenstraße gründet, schenkt sie dem Thema Blockchain zunehmend Aufmerksamkeit, etabliert sich rasch als Expertin und wird Gastdozentin zum Thema Blockchain an der Wirtschaftsuniversität Wien.

Mit BlockchainHub gründet sie 2015 einen Informations-Hub und Think Tank mit Sitz in Berlin, der weltweit interdisziplinär die Entwicklung der Blockchain-Technologie vorantreibt, kommuniziert und diskutiert. Shermin Voshmgir berät in diesem Zusammenhang Unternehmen zu relevanten Blockchain-Anwendungen und Regierungsorganisationen bezüglich notwendiger Neugestaltung der Gesetzgebung. Sie ist Advisor des Blockchain Startups Jolocom. In der Vergangenheit war sie Advisor von Estonian e-Residency und Wunder, sowie Curator von The DAO.

Die promovierte Wirtschaftsinformatikerin ist eine gefragte Vortragende zum  Thema Blockchain sowie  zu sozioökonomischen Auswirkungen von Zukunftstechnologien.

Kalweit ITS GmbH

Philipp Kalweit

“Deutschlands begehrtester Hacker” laut Focus Magazin Nr. 26/2018

IT-Security Consultant Philipp Kalweit, geboren im Jahre 2000, gilt als Deutschlands jüngster Experte für IT-Sicherheit. Seine vollumfängliche Geschäftsfähigkeit wurde ihm durch das Amtsgericht verliehen, welche er nach Paragraph 112 BGB erwirkt hat. Ein Privileg, welches nur wenigen Jugendlichen in der gesamten Historie der Bundesrepublik zuteil wurde. Durch seine Leidenschaft für Penetrationstests sowie durch seine langjährige Tätigkeit als Unternehmensberater dediziert und identifiziert er nicht adäquat mitigrierte IT-Risiken im Rahmen von IT-Revisionen, Penetrationstests sowie durch die Konzeption und Realisierung von Sicherheitskonzepten, damit stabilisiert er mittelbar die informationstechnischen Landschaften seiner Kunden. Als Vertreter seines Unternehmens, der Kalweit ITS GmbH, beschäftigte er sich im Rahmen des Projektes “Digitale Gesellschaft: smart & sicher” des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik sowie als angehender Fachbuchautor mit den (zukünftigen) Entwicklungen, Anforderungen und Gefahren unserer Informationsgesellschaft im Kontext einer zunehmenden Digitalisierung. Als gern gesehener Referent tritt er auf nationalen Veranstaltungsformaten auf und überzeugt seine Zuschauer mit Visualisierung komplexer informationstechnischer Informationen in einfache und verständliche Sprache bei lockerer Atmosphäre, mit Anekdoten und tiefgreifenden Erfahrungswerten aus der Unternehmensberatung.

nyris GmbH

Anna Lukasson-Herzig

Anna Lukasson-Herzig studierte Werkstofftechnik an der RWTH Aachen und schloss ihr Studium mit Auszeichnung ab. Sie startete Ihre berufliche Laufbahn in der Stahlindustrie, wo sie zunächst ein Prozesskontrol-System zur Optimierung der Geometrie von Stahlbrammen entwickelte. Hier begann sie bereits mit KI-basierten Methoden zur visuellen Messdatenanalyse und Prozesskontrolle zu arbeiten und promovierte in diesem Bereich. Anschließend war sie mehr als 9 Jahre bei der Boston Consulting Group für Industriekunden aus aller Welt in vorwiegend strategischen Fragen tätig. Sie verließ BCG als Principal im Jahr 2014 und widmete sich der Konzeption von nyris.
Gemeinsam mit Ihrem Bruder Markus Lukasson, gründete sie nyris im August 2015. nyris ermöglicht Unternehmen, große visuelle Datenmengen superschnell zu verarbeiten. Das junge Tech Venture wurde mehrfach ausgezeichnet, arbeitet für eine Vielzahl deutscher DAX Unternehmen und ist eines der ersten deutschen StartUps im Google Förderprogramm, sowie Teil des Microsoft ScaleUp Programms.
Anna Lukasson-Herzig engagiert sich im neu gegründeten Deutschen KI-Verband, ist verheiratet und zweifache Mutter.

EVP Corporate Incubator PALFINGER 21st

Philipp Smole

Philipp Smole ist Leiter des Corporate Incubator PALFINGER 21st. In seiner bisherigen Karriere konnte Herr Smole bereits einiges an Erfahrung in der Forschung, Entwicklung und Fertigung von Geräten für Life Science Applications sammeln. Er beschäftigte sich außerdem mit Lösungen und Systemen die mit TDK EPCOS, Oerlikon Balzers and Philips Healthtech arbeiteten. Mit seinen Teams entwickelte und führte er diverse Market Sensor Solutions, medizinische Produkte, Consumer Devices und digitale Lösungen ein. Er leitete sehr erfolgreich mehrere Innovation-Teams in verschiedenen Ländern in allen Phasen der Produktentwicklung. Philipp Smoles Leidenschaft liegt in der Innovation, der Übersetzung von Konsumentenbedürfnissen in Produktlösungen, der Identifizierung neuer Geschäftsmodelle und vielen mehr.

 

 

TTTech Computertechnik AG

Wolfgang Leindecker

Wolfgang Leindecker ist aktuell zuständig für die Business Unit Industrial bei TTTech als Vizepräsident, mit Fokus auf Industrial IoT and Deterministic Networking. Davor etablierte er zwei neue Business Units bei Kapsch CarrierCom im Bereich Internet of Things als Vizepräsident für M2M & Public Transport. Vor seiner Zeit bei Kapsch, war Wolfgang Leindecker COO von NextiraOne Austria.
Herr Leindecker sammelte 20 Jahre lang Erfahrung in den Bereichen IoT, OT und in der Telekommunikation, sowie 15+ Jahre in top Management Positionen. Er hat zwei erfolgreiche Abschlüsse von der Technischen Universität Wien, sowie einen MBA an der WU Wien.

KEBA AG

Gerhard Luftensteiner

Gerhard Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender der KEBA AG wurde am
5. April 1958 in Steyr/Österreich geboren. Er ist verheiratet und hat einen Sohn.
Gerhard Luftensteiner besuchte von 1972 bis 1977 die Höhere Technische Lehranstalt mit Schwerpunkt Maschinenbau in Steyr. 1979 begann er sein Wirtschaftsstudium an der Johannes Kepler Universität Linz, mit Schwerpunkt Marketing und Controlling, das er 1983 erfolgreich abschloss.
Bereits während seines Studiums arbeitete er als Konstrukteur bei der Voest-Alpine Industrieanlagenbau, sowie als Konstrukteur und Projektleiter bei der Firma Leibetseder.
Seit dem Jahr 1984 ist Gerhard Luftensteiner bei der KEBA tätig. Begonnen hatte er 1984 im Bereich Marketing, wo er auch für die Organisationsentwicklung zuständig war. Im Jahr 1988 wurde er Marketingleiter der KEBA. Im Jahr 1991 ging er dann ins Ausland. Bis 1995 war er Directeur General bei Fichet KEBA Automation in Paris/Frankreich.
Nach vier Jahren in Frankreich kehrte er im Jahr 1995 zur KEBA nach Linz zurück, wo er die Vertretung der Geschäftsleitung der damaligen KEBA GesmbH & Co übernahm. Im Jahr 1998 wurde er dann zum Geschäftsführer bestellt.
Im September 1999 wurde er in den Vorstand der KEBA AG geholt. Seit 1. Juli 2006 ist er Vorstandsvorsitzender der KEBA AG.

B&R Industrial Automation GmbH

Stefan Schönegger

Stefan Schönegger arbeitet seit 2006 bei der B&R Industrial Automation GmbH, wo er als Produktmanager für ‘Control Solutions’ anfing. 2010 wurde er Manager der ‘Open Automation Business Unit’ und übernahm 2012 zusätzlich den Posten als Leiter der globalen Marketing Aktivitäten. Seit Juni 2018 ist er als Vize-Präsident für Produktstrategie und Innovation bei B&R zuständig. Vor seiner Zeit bei B&R war Stefan Schönegger als Projektmanager in der Entwicklung von Flugverkehrskontrollplatformen tätig.

STEEL but SMART

Stefan Grüll

Stefan Grüll ist Gründer von STEEL but SMART ® und leitet die König Stahl Holding, eine Gruppe Stahl-Distributionsunternehmen mit über 150 Jahren Unternehmensgeschichte und Standorten in Österreich und sieben weiteren europäischen Märkten. Mit Blick auf die zukünftigen Herausforderungen des Marktes und der voranschreitenden Vernetzung der Branche befasst sich Stefan Grüll mit neuen Technologien und treibt als Gründer von STEEL but SMART ® entsprechende Lösungen voran.

Internet of Materials, sicher Daten zu Herkunft und Eigenschaften

STEEL but SMART ® ist eine de-zentrale Datenplattform, mit der Stahlproduzenten Daten, die im Zuge der Herstellung bzw. der anschließenden Materialprüfungen entstehen, den nachgelagerten Wertschöpfungsstufen, im eigenen und anderen Unternehmen zur Verfügung stellen zu können.
Die Hoheit und Kontrolle der Daten bleibt dabei stets beim Erzeuger der Daten. Die Verwendung von Blockchain Technologie stellt dabei sicher, dass die Daten unveränderbar gespeichert werden und jede Transaktion zwischen zwei Parteien nur für diese nachvollziehbar, aber nur für beide einsehbar dokumentiert wird,n. Somit entsteht für jedes endfertige Produkt aus Stahl eine garantierte, lückenlose Rückverfolgbarkeit der verwendeten Rohmaterialien. STEEL but SMART ®
ist damit die geeignete Technologie um die nach EN vorgegebenen Stahl-Prüfzertifikate digital abzubilden und schafft so Vertrauen für eine durch Digitalisierung geprägte, zunehmend komplexe und arbeitsteilige Stahl-Supply-Chain.

Von Materialdaten zu zusätzlichen Einnahmen aus Datengeschäft

Auf Seite der Stahlverarbeiter besteht vor dem Hintergrund der zunehmenden Automatisierung der Fertigung steigender Bedarf an weiteren Daten zu den zu verarbeitenden Materialien.
Stahlproduzenten besitzen bereits heute viele dieser Daten aber nicht die Mittel und Wege diese gesichert elektronisch zur Verfügung zu stellen. STEEL but SMART ® ist die Lösung diese Lücke zu schließen und für Stahlhersteller zusätzliche Einnahmen aus der Verwertung dieser Daten zu generieren..

Expert for Technology and Innovation Management

Frank Piller

Prof. Dr. Frank T. Piller leitet das Institut für Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen. Als Studiendirektor verantwortet er zudem den gemeinsamen Executive MBA der RWTH Aachen und Fraunhofer Gesellschaft. Er forscht seit vielen Jahren über die Gestaltung kundenzentrierter Innovations- und Wertschöpfungsprozesse, das erfolgreiche Management disruptiver Geschäftsmodelle und die Gestaltung des digitalen Wandels in etablierten Unternehmen.

Frank Piller forscht seit vielen Jahren über die Gestaltung kundenzentrierter Innovations- und Wert­schöpfungsprozesse, das erfolgreiche Management radikaler Geschäftsmodell-Innovationen und die Nutzung externen Wissens für den Innovationsprozess. Er ist Ordinarius für Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen und Co-Founder der Smart Customization Group am Massachusetts Institute of Technology (MIT), USA, wo er von Ende 2004 bis Anfang 2007 an der MIT Sloan School of Management arbeitete.  An der RWTH Aachen leitet er zudem als Studienleiter den Executive MBA (EMBA) der RWTH Aachen in Zusammenarbeit mit der Fraunhofer Academy.

Oft zitiert in der Wirtschaftspresse gilt Frank Piller als einer der führenden deutschen Experten für Innovationsmanagement, insbesondere Open Innovation, Co-Creation und Digitale Transformation. Seine Forschungsarbeiten wurden vielfach ausgezeichnet, so mit dem Co-Creation Award der PDMA oder der Nominierung zum “Innovating Innovation”-Preis der Harvard Business Review und McKinsey.

Frank Piller promovierte zum Thema Mass Customization an der Universität Würzburg (2000) und habilitierte 2004 zum Thema Open Innovation und User Innovation an der TUM Business School, TU München, wo er am Lehrstuhl IOM von Prof. Ralf Reichwald die Forschungsgruppe „Customer Driven Value Creation“ leitete.

Aktuelle Forschungsgebiete seines Lehrstuhls an der RWTH sind die Open Innovation und Customer Co-Creation, die systematische Gestaltung von Geschäftsmodellinnovationen (Business Model Innovation), das Management disruptiver Innovation sowie die Formation organisationaler Handlungsräume für Innovation (Innovationskultur). Weiterhin beschäftigt sich der Lehrstuhl mit Fragen des Technologietransfers in Innovationsclustern, ökonomischen Konsequenzen von digitalen  Fertigungsverfahren (z.B. 3D Printing) und von Open-Source-Hardware-Regimen sowie den strategischen Fähigkeiten für erfolgreiche Produkt- und Dienstleistungsindividualisierung (Mass Customization).

Prof. Piller ist häufiger Keynote-Speaker und Facilitator auf internationalen Kongressen und Tagungen. Die Executive-MBA-Studenten der TU München wählten ihm zum „Dozenten des Jahres“. Seit 2010 ist er ein Träger des Preises des Rektors der RWTH Aachen für ausgezeichnete Lehre. Dort wurde er im Rahmen der Exzellenzinitiative auch mit einem ETS-Grant für sein innovatives “Flipping the Classroom“-Lehrkonzept ausgezeichnet, das 2013/14 im weltweit ersten MOOC (Massive Open Online Class) mündete, bei dem auch externe Teilnehmer ECTS-Punkte erwerben konnten.

Als Mit-Gründer, Aufsichtsrat und/oder Investor in innovativen Unternehmen wie ThinkConsult (Prozessmanagement und Konzept-Testing), Combeenation (Configuration as a service), Hyve (Co-Creation), Carpus & Partner (Architektur für Innovation), Corpus.e (3D-Scanning) oder der DOOB AG (3D-Avatare und 3D-Druck) unterstützt er Organisationen bei der Etablierung eines kundenzentrierten Innovationsmanagement, z.B. in den Bereichen Open Innovation, Business Model Innovation, Mass Customization und Digitaler Produktion. Zu seinem Forschungsnetzwerk gehören neben vielen renommierten Universitäten zahlreiche Dax- und Fortune500-Konzerne wie 3M, Adidas, BASF, P&G, Siemens oder Vodafone, sowie viele junge Technologieunternehmen in Europa und den USA.

Synergy Management- & Unternehmensberatung GmbH

Katja Bauer

Mag. Katja Bauer hat internationale Berufserfahrung im Bereich Corporate Finance für Unternehmen aus Handel und Industrie. Seit 2001 ist sie Trainerin und Geschäftsführerin der Synergy Management- & Unternehmensberatung GmbH.

Weiter Informationen zu Mag. Katja Bauer folgen in Kürze!

Science Expert

Alexandra Waldherr

Aufgewachsen in Wien, interessierte Alexandra Waldherr sich früh für Wissenschaft – bereits mit 12 Jahren wirkte sie als Mitglied des Vienna Open Lab-Jugendbeirats bei der Gestaltung neuer molekularbiologischer Lehrprogramme mit, um weitere Kinder und Jugendliche zu begeistern. Momentan besucht sie eine Höhere Lehr- und Versuchsanstalt für Chemische Industrie und steht ein Jahr vor der Matura. Besonders ambitioniert arbeitet sie an außerschulischen Projekten und nimmt an Wissenschaftswettbewerben teil, weil sie dabei „so viel Neues lernt und tolle Menschen kennenlernt“. Nebenbei arbeitet sie an einem Blog über Mikroben mit, da es ihr sehr wichtig ist, dass Wissenschaft – speziell Chemie und Mikrobiologie – verständlicher und positiver vermittelt wird. Nach außen präsentierte sie Österreich bereits im International Space Camp und arbeitete mit Forschungsgruppen der RNA-Forschung, Molekularen Medizin und (im Sommer 2019) hochleistungsfähigen Polymeren.

BMW Group IT

Marcus Raitner

Dr. Marcus Raitner ist überzeugt, dass Elefanten tanzen können. Darum begleitet er als Agile Coach und Agile Transformation Agent seit 2015 die BMW Group IT auf ihrer Reise zu einer agilen Organisation. Nach seiner Promotion in Informatik an der Universität Passau, arbeitete Marcus Raitner zunächst als IT-Projektleiter bei msg systems. Im Jahr 2010 startete er nochmal komplett neu und wechselte als Senior Partner und später Geschäftsführer zur esc Solutions, einem kleinen Startup mit Schwerpunkt Projektmanagement und Projektcoaching. Über die Themen Führung, Digitalisierung, Neue Arbeit, Agilität und vieles mehr schreibt Marcus Raitner seit 2010 im eigenen Blog „Führung erfahren“.

Yoga Teacher & Acro Yoga Enthusiast

Vanessa Witt

Vanessa Witt arbeitet für WEKA Industrie Medien GmbH und ist nebenberuflich als Yogalehrerin (@vanessas_yoga_journey) tätig.